Washington

Auch IWF gibt grünes Licht für 8-Milliarden-Spritze an Athen

Nach den Euro-Ländern hat auch der Internationale Währungsfonds grünes Licht für die nächste Finanzspritze an Griechenland in Höhe von insgesamt acht Milliarden Euro gegeben. Wie der IWF mitteilte, sei vor der Freigabe der 2,2 Milliarden Euro aus IWF-Mitteln eine erneute Überprüfung der griechischen Wirtschaft erfolgt. Schon vor einer Woche hatten die Euro-Finanzminister der Auszahlung des EU-Anteils in Höhe von 5,8 Milliarden Euro an Griechenland zugestimmt.