Auch HWWI senkt Konjunkturprognose für 2012 deutlich

Hamburg (dpa). Nach dem Münchner ifo-Institut hat auch das Weltwirtschaftsinstitut in Hamburg seine Konjunkturprognose für Deutschland drastisch gesenkt: Für das kommende Jahr rechnet das HWWI aufgrund der verschärften Schuldenkrise im Euroraum nur noch mit einem Wachstum von 0,5 Prozent. Im Sommer hatte das HWWI noch 2,2 Prozent für möglich gehalten. Das Münchner ifo-Institut hatte zuvor seine Wachstumsprognose radikal gesenkt auf 0,4 Prozent gesenkt. Im Sommer war ifo-Präsident Hans-Werner Sinn noch von einem Wachstum von 2,3 Prozent für 2012 ausgegangen.