Auch günstig geht – ADAC Fahrradhelmtest 2024

Von Mario Hommen, SP-X
Drei von elf getesteten Fahrradhelmen hat der ADAC mit "gut" benotet
Drei von elf getesteten Fahrradhelmen hat der ADAC mit "gut" benotet Foto: ADAC

Der ADAC hat 14 Fahrradhelme getestet. Darunter waren zum ersten Mal auch drei Helme für besonders schnelle E-Bikes. Guter Schutz hat seinen Preis, doch es geht auch günstig.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

SP-X/München. Der ADAC hat 11 Fahrradhelme für Erwachsene sowie drei speziell für den Einsatz auf S-Pedelecs zertifizierte Helme getestet. Neben einige guten bietet das Ranking ein breites Mittelfeld von befriedigend bewerteten Helmen in allen Preisklassen. Dabei zeigt sich dennoch, dass Qualität ihren Preis hat, denn die teuersten Helme erhielten die besten Noten. Ein hochpreisiges Modell wurde allerdings mit mangelhaft bewertet.

Drei von elf getesteten Fahrradhelmen hat der ADAC mit
Drei von elf getesteten Fahrradhelmen hat der ADAC mit „gut“ benotet
Foto: ADAC

Testsieger mit der Note 2,0 ist der 130 Euro teure Urban Planet LED von Uvex, der den im Testumfeld besten Unfallschutz und die beste Handhabung bietet. Auf den Plätzen folgen die Helme Alpina Gent MIPS (130 Euro) und Lima Torino (90 Euro) mit der Note 2,2. Mit dem 15 Euro teuren Lidl Crivit testete der Verkehrsclub zudem einen sehr günstigen Helm, der mit der Note 2,6 im vorderen Mittelfeld landete. Guter Schutz muss also nicht teuer sein.

Darüber hinaus wurden noch drei speziell für S-Pedelecs zertifizierte Helme getestet
Darüber hinaus wurden noch drei speziell für S-Pedelecs zertifizierte Helme getestet
Foto: ADAC

Apropos teuer: Der E.Motion 2 von Casco (120 Euro) landete im Test auf dem letzten Platz. Er konnte die Anforderungen der Norm nicht erfüllen, weil ein Gurtschloss beim Ausziehtest brach. Entsprechend erhielt dieser Helm die Note 5,5.

Zum Testprozedere des ADAC gehört auch eine Fallprüfung
Zum Testprozedere des ADAC gehört auch eine Fallprüfung
Foto: ADAC

Getestet wurden auch drei S-Pedelec-Helme, die trotz der strengeren NTA-Zertifizierung beim Unfallschutz nicht unbedingt besser abschneiden als normale Fahrradhelme. Alle drei mit „befriedigend“ bewerteten S-Pedelec-Helme bestanden den Test mit höheren Anforderungen an die Stoßdämpfung. Beim Stoßdämpfungstest für normale Helme erreichten sie jedoch nur einen Platz im Mittelfeld.

Sieger des ADAC-Helmtests ist der Uvex Urban Planet
Sieger des ADAC-Helmtests ist der Uvex Urban Planet
Foto: ADAC
Mario Hommen/SP-X