40.000
  • Startseite
  • » Auch der TuS Hausen meldet Titelansprüche an
  • Aus unserem Archiv

    Auch der TuS Hausen meldet Titelansprüche an

    Kein Teaser vorhanden

    Ball weggeschnappt, Punkte weggeschnappt: Die SG Wehr (links Torwart Thomas Wolfrum) setzte sich mit 4:1 beim SV Remagen (rechts Jacques Daoud) durch. 
Foto: Vollrath
    Ball weggeschnappt, Punkte weggeschnappt: Die SG Wehr (links Torwart Thomas Wolfrum) setzte sich mit 4:1 beim SV Remagen (rechts Jacques Daoud) durch.
    Foto: Vollrath

    SG Elztal -

    Sportfreunde Miesenheim 1:1 (1:1)

    Die Sportfreunde bleiben im Jahr 2012 ungeschlagen, mussten im Titelrennen aber einen Rückschlag hinnehmen. Dennis Michaelsen (28.) schoss Miesenheim in Führung, Elztals Jan Müller glich wenig später aus (41.). Nachdem SG-Mittelfeldspieler Martin Nell wegen Foulspiels die Rote Karte gesehen hatte (43.), hielt Gästetrainer Marcus Laux mit seinem Team alle Trümpfe in der Hand. "Ich hatte aber nie das Gefühl, dass wir in Überzahl gespielt haben. Wir hatten gegen einen guten Gegner den Sieg auch nicht verdient." Elztals Trainer Wolfgang Augustin schloss sich dieser Meinung an: "Wir waren nach der Pause sogar das bessere Team - obwohl Miesenheim ein hohes Tempo angeboten hat. Wir haben uns aber entsprechend gewehrt."

    TuS Hausen -

    SG Herresbach/Baar 6:0 (2:0)

    Der TuS Hausen meldet im Titelrennen immer mehr Ansprüche an. Nur zu gern würden die Hausener ihrem Trainer Yves Gaugler zum Abschied den Titel schenken. Auch Gaugler selbst hat wieder Gefallen am Spiel seiner Mannschaft gefunden: "Das war sensationell. Die Tore haben wir zum richtigen Zeitpunkt gemacht, bis dahin war es ein Auf und Ab, und Herresbach hat uns das Leben schwer gemacht." Peter Bornefeld (12.), Roland Augst (42.), Christopher Theisen (48., 75.), Christian Funk (65.) und Nico Koch (85.) trafen für Hausen. Beim Herresbacher Trainer Thomas Augel, der beruflich verhindert war, hatte sich einiges aufgestaut: "Das war charakterlos. Wir haben auch den anderen Mannschaften gegenüber eine Verantwortung. Das zeigt mir, dass ich der Mannschaft nicht immer vertrauen kann."

    Grafschafter SV -

    SG Löf/Lehmen/H. 6:1 (2:1)

    Während der verzweifelte Versuch, nach dem letzten Strohhalm zu greifen, für die Mosel-SG erneut fehlschlug, mischt die GSV weiter oben mit. 40 Minuten lang stemmte sich Löf/Lehmen/Hatzenport mit seiner typischen Spielweise gegen das Spitzenteam. Pascal Großgarten brachte die Heimelf in Vettelhoven in Führung (2.), der wieselflinke Tobias Wilkening glich auf der Gegenseite aus (22.). Es dauerte eben bis zur 40. Minute, als André Weltjen das 2:1 markierte. In Durchgang zwei stellte GSV-Coach Jörg Rohleder um und bot drei Spitzen auf. Fortan gab es kein Halten mehr. Thomas Nöllgen (48.), Martin Thelen (60., 72.) und André Micheloni (84.) machten das halbe Dutzend voll. Rohleder sagte: "Mit dem 3:1 fiel der Ballast von uns ab. Es war dann ein Traum, meiner Mannschaft zuzuschauen." Löfs Abteilungsleiter Manfred Lietz meinte: "Am Ende haben wir aufgemacht und sind nach demselben Muster ausgekontert worden."

    SG Weiler/Nachtsheim/Boos -

    SC Niederzissen 6:2 (1:0)

    Weilers Schlussmann Markus Dedenbach bewahrte sein Team zunächst vor einem Rückstand, später parierte er einen Strafstoß von Niederzissens Rico Reuter (82.). Sechs verschiedene Schützen trugen sich aufseiten der Heimelf in die Torjägerliste ein. "Wir haben alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten", so Weilers Spielertrainer Sascha Dorner. Niederzissens Coach Achim Höllen verließ mit Schlusspfiff fluchtartig den Booser Sportplatz. "Zur Leistung meiner Mannschaft gebe ich keinen Kommentar ab, ansonsten hat der SCN heute keinen Spieler mehr." Die Torfolge: 1:0 Florian Göbel (30.), 2:0 Mario Jung (53.), 3:0 Alex Moor (59.), 4:0 Christian Hank (65.), 4:1 Yannick Grahl (70.), 5.1 Michael Kirst (81.), 6:1 Sven Schneider (85.), 6:2 Thorsten Falkenberg (88.).

    SV Remagen -

    SG Wehr/Rieden/V. 1:4 (0:1)

    "Vorn haben wir endlich mal konsequent die Bälle rein gemacht", sagte der Wehrer Trainer Walter Berresheim. "Zunächst standen wir nur defensiv, aber Remagen ist schnell nichts mehr eingefallen." Daniel Müller (41.), Sebastian Wagner (64.), Florian Hilger (68.) und John Rausch (75.) trafen für die Gäste. Remagens David Brötz glich zwischenzeitlich aus (49.). "Wir haben den Start dominiert, sind dann aber kalt erwischt worden", so SV-Trainer Elmar Schäfer. Nach dem Ausgleich setzte Remagen alles auf eine Karte und wollte den Heimsieg. "Vielleicht wollten wir aber auch zu viel, wir hatten eben das Gefühl, dass wir überlegen waren", so Schäfer. Dessen Team wurde fortan eiskalt ausgekontert.

    SG Westum/Löhndorf -

    TuS Mayen II ausgefallen

    Um 12.50 Uhr erhielt Westums Trainer Uwe Deckenbrock am Sonntag einen Anruf von seinem Mayener Kollegen Ali Maddi. Der sagte die Begegnung ab, da ihm nur sechs Spieler zur Verfügung standen. Und somit gehen die drei Punkte an die SG Westum/Löhndorf, die sich den Sonntag beim B-Klassen-Derby zwischen dem SC Bad Bodendorf und dem SC Sinzig versüßte. Tore fielen aber auch dort nicht.

    SG Kottenheim/Thür -

    FC Plaidt 0:2 (0:2)

    Michael Schulz nach zwei Minuten und Johannes Stenz nur vier Minuten später schossen den FC im Kottenheimer Waldstadion zurück an die Tabellenspitze. "Wahnsinn", sagte der Kottenheimer Trainer Peter "Colun" Riemenschnitter. "Nach sechs Minuten war die Begegnung verloren. Und das, obwohl wir uns im Abstiegskampf befinden." Nach der Gelb-Roten Karte gegen den Plaidter Dennis Klapperich wegen Foulspiels und Meckerns (42.) stellte Plaidt die Offensivbemühungen ein und tat nur noch das Nötigste - mit Erfolg. Denn mehr als ein Pfostentreffer des Kottenheimer Ahmet Malla-Ismail sprang für die Hausherren nicht heraus. "Plaidt wollte nicht, wir konnten nicht mehr", so Riemenschnitter.

    Von unserem Mitarbeiter

    David Geisbüsch

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    5°C - 7°C
    Dienstag

    9°C - 11°C
    Mittwoch

    6°C - 12°C
    Donnerstag

    10°C - 15°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!