40.000
Aus unserem Archiv
Peking

Auch Daimler droht Geldstrafe wegen Preisabsprachen in China

dpa

Daimler droht in China ein Bußgeld wegen Manipulation von Preisen. Der Fall von Daimler sei ein typisches Monopol, das seine beherrschende Position ausnutze, um im Kundendienst die Preise für Ersatzteile und Wartung zu kontrollieren, hieß es von den Behörden. Daimler teilte nur mit, der Autobauer kooperiere in den Ermittlungen. Chinas Behörden untersuchen seit Wochen die Preispolitik von Autoherstellern. Erst vergangene Woche waren wegen Verstößen gegen das Anti-Monopolgesetz erstmals Strafen in Höhe von umgerechnet 195 000 Euro gegen BMW-Händler verhängt worden.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

19°C - 31°C
Mittwoch

17°C - 31°C
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

11°C - 21°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Soll ein KZ-Besuch für Schüler zur Pflicht werden?

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, sprach sich dafür aus, den Besuch einer KZ-Gedenkstätte für jeden Schüler zur Pflicht zu machen. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!