Atomkraftwerk Fukushima: Strahlung zu hoch für Personal

Tokio (dpa). Die Strahlung im japanischen Kernkraftwerk in Fukushima ist weiter gestiegen. Die gemessenen Werte seien so hoch, dass das Personal nicht weiter in den Kontrollräumen des Reaktors bleiben könne, berichtete die japanische Nachrichtenagentur Kyodo. Zuvor hatte eine weitere Explosion gegeben. Dabei wurde erstmals die innere Schutzhülle eines Reaktors beschädigt. In einem anderen Block brach zwischenzeitlich ein Feuer aus. Es wurde gelöscht. Die AKW-Betreibergesellschaft Tepco sprach von einer «sehr schlimmen» Lage.