Archivierter Artikel vom 14.05.2012, 19:55 Uhr

Athen soll liefern – Euro-Partner pochen auf Sparkurs

Brüssel (dpa). Die Eurostaaten lehnen eine Verschnaufpause für das krisengeschüttelte Griechenland und Abstriche am drakonischen Sparprogramm strikt ab. Angesichts einer chaotischen Lage in dem südeuropäischen Land fordern mehrere Euro-Finanzminister, auch eine neue Regierung müsse auf Sparkurs bleiben. Die Parteien in Athen müssten nach den jüngsten Wahlen eine Koalitionsregierung bilden, die das vereinbarte Spar- und Reformprogramm einhält, hieß es bei einem Treffen der Ressortchefs in Brüssel. Ein Austritt Griechenlands aus dem gemeinsamen Währungsraum gilt nicht als Option.