Washington

Astronauten wechseln Batterien aus

Wieder sind zwei Astronauten des Space-Shuttle «Atlantis» ins All ausgestiegen, um die Internationale Raumstation ISS aufzumöbeln. Sie verlegten ein Kabel, dann begannen sie mit dem Auswechseln von zwei Batterien an einem Sonnensegel-Flügel. Insgesamt sollten die Arbeiten im Freien sechseinhalb Stunden dauern. Am Sonntag soll die Raumfähre wieder von der Station ablegen. Nach bisherigen NASA-Plänen ist es die letzte Reise der «Atlantis»: Die Raumfahrtbehörde will ihre drei Shuttle einmotten.