Archivierter Artikel vom 30.07.2010, 12:22 Uhr
Bonn

Aroma geht verloren: Frische Minze nicht Mitkochen

Frische Minze wird besonders gern in der Sommerküche verwendet. Doch die Kräuter werden besser nicht in warmen Speisen mitgekocht. Sie verlieren sonst ihr Aroma. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid hin.

Anders verhalte es sich bei getrockneten Minzblättern, berichtet der aid. Sie bewahren ihr Aroma den Angaben zufolge auch beim Kochen «erstaunlich gut». Gut passt Minze zu Hülsenfrüchten, Gemüse, Chili oder Knoblauch. In der sommerlichen Küche eignen sich junge Minzblätter außerdem als Würze für gemischtem Salat oder Gemüse. Auch Lamm, Hackfleisch, Kartoffeln, Obst, Schokolade und süßen Desserts auf Joghurt-, Milch- und Sahnebasis geben sie ein feines Aroma.