40.000
Aus unserem Archiv
Buenos Aires

Argentinien, Paraguay und Uruguay wollen WM 2030 ausrichten

Argentinien, Paraguay und Uruguay haben ihren Willen zu einer gemeinsamen Bewerbung für die Fußball-WM 2030 bekräftigt. Das erklärten die Präsidenten der drei südamerikanischen Staaten in Buenos Aires.

Kandidatur zur WM 2030
Wollen 2030 die Fußball-WM ausrichten: Die Präsidenten Paraguays (l), Argentiniens und Uruguays.
Foto: Natacha Pisarenko – dpa

Bereits Ende August hatte der paraguayische Staatschef Horacio Cartes angekündigt, sich einer Bewerbung von Argentinien und Uruguay anschließen zu wollen.

Die Sport- und Tourismusminister Uruguays und Argentiniens waren damals zusammengekommen, um eine gemeinsame Bewerbung beider Länder auszuarbeiten. Dabei war eine Teilnahme von Paraguay nicht öffentlich erwähnt worden.

Die WM in den drei Ländern könnte 100 Jahre nach der WM-Premiere in Uruguay stattfinden. 1930 stand die Nationalmannschaft gegen Argentinien im Finale – Uruguay gewann. Für die WM 2030 gelten auch China und England als mögliche Kandidaten. Die WM 2026, für die die gemeinsame Bewerbung von USA, Kanada und Mexiko als großer Favorit gilt, soll im Juni 2018 in Moskau vergeben werden.

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst

 

Jochen Magnus

 

0261/892-330 | Mail

 

Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Das Wetter in der Region
Freitag

-5°C - 5°C
Samstag

-7°C - 4°C
Sonntag

-10°C - 1°C
Montag

-9°C - -2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!