Archivierter Artikel vom 21.03.2012, 09:05 Uhr

Arbeitgeber wollen kein weiteres Tarif-Angebot machen

Berlin (dpa). Die Arbeitgeber im öffentlichen Dienst wollen in der nächsten Verhandlungsrunde ihr bisheriges Angebot trotz der Gewerkschaftsdrohung mit einem Flächenstreik nicht nachbessern. Man werde kein weiteres Angebot vorlegen, sagte der Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände, Manfred Hoffmann, im Deutschlandfunk. Die Arbeitgeber hatten 3,3 Prozent mehr Lohn über zwei Jahre angeboten. Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst haben heute Nordrhein-Westfalen und Berlin erreicht.