40.000
Aus unserem Archiv
Münster

Arbeiter geht es nach Strahlenunfall «sehr gut»

dpa

Nach dem Störfall in der Urananlage Gronau im Münsterland geht es dem betroffenen Arbeiter offenbar gut. Von dem Mann gehe keine Strahlung aus, heißt es von den behandelnden Ärzten aus der Klinik für Nuklearmedizin in Münster. Derzeit seien keine Frühschäden erkennbar. Proben von Blut, Speichel und Urin seien zur Auswertung in das Strahlenschutzzentrum in Jülich geschickt worden. Der 45-jährige Arbeiter war gestern radioaktiver Strahlung ausgesetzt, als sich in der Anlage ein Unfall ereignete.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Montag

18°C - 30°C
Dienstag

19°C - 31°C
Mittwoch

17°C - 31°C
Donnerstag

16°C - 30°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Soll ein KZ-Besuch für Schüler zur Pflicht werden?

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, sprach sich dafür aus, den Besuch einer KZ-Gedenkstätte für jeden Schüler zur Pflicht zu machen. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!