Archivierter Artikel vom 22.06.2010, 19:06 Uhr

Apple bringt 3 Millionen iPads unters Volk

Cupertino (dpa). Apple scheint nicht zu stoppen: Der Konzern hat inzwischen das dreimillionste iPad verkauft. Das teilte Apple-Chef Steve Jobs im kalifornischen Cupertino mit. Er rechnet mit einem weiteren Schub, wenn im Juli der Verkauf in neun weiteren Ländern startet. Apple hatte das iPad Anfang April auf den US-Markt gebracht, Ende Mai folgte der Start in Deutschland. Einen noch größeren Erfolg scheint Apple mit der vierten Auflage seines iPhone beschieden. Es ist bis weit in den Juli hinein vergriffen.