Berlin

AOK-Chef kritisiert geplanten Ärztestreik

Der Chef der AOK-Rheinland/Hamburg, Wilfried Jacobs, hat den für Mitte Mai geplanten Ärztestreik an kommunalen Krankenhäusern scharf kritisiert. «Ich kann die Verhandlungspartner nur auffordern an den Verhandlungstisch zurückzukehren», sagte Jacobs der «Rheinischen Post». Die Aufforderung des Marburger Bundes zum groß angelegten Ärztestreik an kommunalen Krankenhäusern passe überhaupt nicht in die wirtschaftlich angespannte Lage. In einer Urabstimmung hatten zuvor 93 Prozent für den Ausstand gestimmt.