Archivierter Artikel vom 25.07.2014, 16:25 Uhr

Anti-Israel-Demonstration in Berlin mit rund 500 Teilnehmern

Berlin (dpa). Mit mehr als 500 Teilnehmern hat in Berlin die anti-israelische Al-Kuds-Demonstration begonnen. Getrennt durch die Polizei, standen sich im Stadtteil Charlottenburg in etwa gleicher Zahl Befürworter und Gegner Israels gegenüber. Die befürchteten antisemitischen Parolen waren zunächst weder zu hören noch auf Transparenten zu sehen. Der alljährlich vom Iran initiierte Aufmarsch gegen das Existenzrecht Israels hatte angesichts des Gaza-Konflikts eine neue Brisanz bekommen. Bundesweit war es in den vergangenen Tagen vermehrt zu judenfeindlichen Beschimpfungen gekommen.