Kundus

Anschlag auf Bundeswehr in Kundus: Keine Opfer

Wenige Stunden vor der Trauerfeier für die drei in Afghanistan getöteten deutschen Soldaten ist die Bundeswehr in Kundus erneut zum Ziel eines Anschlags geworden. Verletzt wurde aber niemand. Ein Geländewagen sei durch einen Sprengsatz beschädigt worden. Am Karfreitag waren drei deutsche Fallschirmjäger im Unruhedistrikt Char Darah südlich von Kundus-Stadt bei einem Gefecht mit den Taliban erschossen worden. Die Trauerfeier für die Toten findet am Nachmittag im niedersächsischen Selsingen statt.