40.000
  • Startseite
  • » Anschlag auf belgische Moschee: Polizei vernimmt Verdächtigen
  • Aus unserem Archiv
    Brüssel

    Anschlag auf belgische Moschee: Polizei vernimmt Verdächtigen

    Einen Tag nach dem Brandanschlag auf eine Moschee in Brüssel hat die Polizei einen Tatverdächtigen vernommen. Nach Informationen des Rundfunksenders RTBF erklärte der Mann, er sei Muslim und halte sich illegal in Belgien auf. Bei dem Anschlag war der 46 Jahre alte Imam ums Leben gekommen, ein anderer Mann erlitt eine Rauchvergiftung. Die belgische Innenministerin Joelle Milquet sagte laut Rundfunksender, sie nehme an, dass der Verdächtige einen radikal-islamischen Hintergrund habe. Der Mann soll in der Moschee im Stadtbezirk Anderlecht vorsätzlich Feuer gelegt haben.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    2°C - 7°C
    Samstag

    0°C - 5°C
    Sonntag

    1°C - 4°C
    Montag

    5°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    RTL-Dschungelcamp

    Am Freitag, den 19. Januar, startet eine neue Staffel des RTL-„Dschungelcamps“. Schauen Sie sich die Sendungen an?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!