Archivierter Artikel vom 10.05.2011, 16:54 Uhr

Annecy zufrieden mit «exzellenter» IOC-Bewertung

Annecy (dpa). Im Dreikampf um die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2018 zeigte sich Münchens französischer Konkurrent Annecy sehr zufrieden mit der «exzellenten Bewertung» im am 10. April veröffentlichten IOC-Prüfbericht.

«Wir sind sehr glücklich, weil der Bericht unsere Vorstellung und unser unterschiedliches Konzept stärkt», sagte Annecys Bewerbungschef Charles Beigbeder. Die Evaluierungskommission des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) habe «richtig verstanden, dass es sich um Spiele im Herzen der Berge handelt, die für die Sportler und für die Zukunft sind».

Die negativeren Punkte Annecys spielte er herunter. Die im Bericht erwähnten längeren Verbindungswege seien, so Beigbeder, zugunsten eines «authentischen Unterkunftsangebots» und des Komforts für die Sportler» in Kauf genommen worden. Die geringe Unterstützung des Volkes bei einer IOC-Umfrage sei seinerzeit «im schlechtesten Moment der Kandidatur» ermittelt worden, betonte er. Nur 51% der Bevölkerung in Annecy befürworten demnach die Spiele.