40.000

Anklage nach Fund verkohlter Leiche

Zweibrücken/Landstuhl (dpa/lrs) – Drei Monate nach dem Fund einer verkohlten Frauenleiche in einem Wald bei Kaiserslautern ist Anklage gegen den mutmaßlichen Täter erhoben worden. Der 23 Jahre alte Mann aus Landstuhl soll sich wegen Mordes und sexueller Nötigung vor Gericht verantworten, wie die Staatsanwaltschaft Zweibrücken am Dienstag mitteilte. Dem gelernten Lokführer droht damit eine lebenslange Freiheitsstrafe. Er hat gestanden, die 31 Jahre alte Frau am 20. August beim Nachhausekommen abgepasst und in seine Wohnung geschleppt zu haben. Dort hatte er die Frau missbraucht und dann erwürgt. Die Leiche fuhr er in einen Wald und zündete sie an.

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

0°C - 6°C
Mittwoch

5°C - 8°C
Donnerstag

5°C - 8°C
Freitag

7°C - 9°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Dienstag

2°C - 6°C
Mittwoch

5°C - 8°C
Donnerstag

5°C - 8°C
Freitag

7°C - 9°C
Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!