Los Angeles

Anklage gegen Jacksons Leibarzt verschoben

Die Anklage gegen Michael Jacksons früheren Leibarzt, Conrad Murray, ist auf Montag verschoben worden. Das berichtet der Sender CNN. Ursprünglich hatte die Staatsanwaltschaft in Los Angeles den Arzt schon gestern im Zusammenhang mit dem Tod des Popstars anklagen wollen. In letzter Minute kam es aber offensichtlich zu einem Streit über das Prozedere, wie der online- Dienst «Tmz.com» berichtete. Demnach wollte die Polizei den Kardiologen in Handschellen vor Gericht bringen.