Mailand

Angreifer entschuldigt sich mit Brief bei Berlusconi

Mit einem Brief hat sich der Angreifer des italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi für seine Wurfattacke entschuldigt. Darin brachte der 42-Jährige sein «tief empfundenes» Bedauern zum Ausdruck. Das berichtet die Nachrichtenagentur ANSA. Der Mann hatte dem Regierungschef am Sonntag bei einer Wahlveranstaltung eine Souvenir-Nachbildung des Mailänder Doms ins Gesicht geworfen. Berlusconi erlitt unter anderem Platzwunden an der Lippe und einen Bruch der Nasenscheidewand.