Archivierter Artikel vom 20.10.2010, 10:32 Uhr
Budapest

Angelina Jolie in Ungarn um 5400 Euro betrogen

Hollywood-Superstar Angelina Jolie wird mit ihrem Debütfilm als Regisseurin vom Pech verfolgt. Erst gab es in Bosnien- Herzegowina Probleme mit der Drehgenehmigung. Nun ist sie am Drehort Budapest einem Betrüger auf den Leim gegangen. Der Wachmann eines Abbruchgebäudes für die Kriegsszenen in Jolies Film kassierte von ihr umgerechnet rund 5400 Euro. Das berichtet die Budapester Boulevard- Zeitung «Bors». Dem überraschten Besitzer musste Jolies Management dann wohl oder übel noch einmal Miete bezahlen. Der betrügerische Portier ist seinen Job los. Das Geld ist weg.