40.000
Aus unserem Archiv
Washington

Angeblich Botschaft von totgeglaubtem Talibanchef

dpa

Im Internet ist eine Videobotschaft des angeblich toten pakistanischen Taliban-Chefs Hakimullah Mehsud aufgetaucht. Darin droht Mehsud mit Anschlägen in den USA. Die Aufnahme ist nach Angaben Mehsuds am 4. April entstanden. Terror- Experten des IntelCenters in Alexandria bei Washington stufen die Aufzeichnung als authentisch ein. Das pakistanische Staatsfernsehen hatte im Januar berichtet, dass Mehsud an Verletzungen gestorben sei, die er bei einem Angriff einer unbemannten Drohne im Grenzgebiet zu Afghanistan erlitten hätte. Die Taliban hatten das dementiert.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

11°C - 22°C
Montag

6°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Marius Reichert
Mail | 0261/892 267
Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!