40.000
Aus unserem Archiv
Oslo

Ammann gewinnt in Oslo – Deutsche enttäuschend

Die deutschen Skispringer sind beim Weltcup-Finale auf der neuen Holmenkollen-Schanze in Oslo böse abgestürzt und blicken nun mit Sorge auf die Skiflug-Weltmeisterschaften am kommenden Wochenende in Planica.

Abgestürzt
Martin Schmitt fliegt in Lahti durch die Luft.

Nur drei Wochen nach der Silbermedaille im olympischen Team-Wettbewerb kam kein DSV-Springer beim erneuten Sieg des Schweizers Simon Ammann ins Finale der besten 30. «So ist der Sport. Vor drei Wochen haben wir uns noch in den Armen gelegen und nun stehen wir mit leeren Händen da. Im Hinblick auf die WM dürfen wir jetzt aber nicht durchdrehen. Vielleicht war es ganz gut, mal einen auf den Deckel zu bekommen», resümierte Michael Uhrmann, der als 41. weit am selbstgesteckten Ziel Top Ten vorbeigesegelt war.

Zwar erwischte es auch andere etablierte Springer, doch das kollektive Aus für die DSV-Athleten kam in dieser Form doch überraschend. «Es war ein enttäuschender Tag», meinte Bundestrainer Werner Schuster. So wie er konnte sich niemand erinnern, wann letztmalig kein deutscher Springer den Finaldurchgang erlebte. Dass sich Klasse auch unter den schwierigen Bedingungen durchsetzte, bewiesen erneut Weltcup-Gesamtsieger Ammann und Adam Malysz. Wie bei Olympia triumphierte der Schweizer mit 267,7 Punkten vor dem Polen Malysz (258,7). Dritter wurde Vierschanzen-Tournee-Sieger Andreas Kofler (Österreich/251,5), der im ersten Durchgang mit 139,5 Metern einen Schanzenrekord markiert hatte.

«Oslo bleibt wie's war, in Oslo wird man immer das Glück brauchen und das hatte ich heute halt nicht», sagte Michael Neumayer. Der Berchtesgadener war wie seine Team-Kollegen mit den wechselnden Windverhältnissen nicht klargekommen, will das aber nicht auf die Skiflug-WM übertragen. «Noch vor vier Tagen war ich total motiviert, jetzt aber ist ein Knick da. Schließlich bin ich in Lillehammer und hier ausgeschieden. Aber ich weiß, was ich draufhabe. Planica ist etwas ganz anderes. Ich hoffe, ich kann mich in Ruhe vorbereiten und dann meine wahre Leistung wieder abrufen», machte sich Neumayer Mut.

In der Ruhe der nächsten Tage sieht auch Schuster die einzige Möglichkeit, seine Schützlinge wieder hinzubekommen. «Wir brauchen jetzt unbedingt eine Pause. Wir werden schnell die Sachen packen und dann im gewohnten Umfeld mental auftanken», beschwor der Coach die Kraft der häuslichen Umgebung. Immerhin ist auch in Planica eine Team-Medaille das große Ziel. Die in Oslo gemachten Fehler müssten schnellstmöglich aus den Köpfen. «Wir sind mit dem Radius nicht klargekommen, sind beim Absprung einfach zu weit hinten gewesen. Die Leistungen waren zu schwach, um eine Rolle zu spielen. Wir sind hier nur hinterhergelaufen. Mit jedem Sprung sind die Fehler noch größer geworden», betonte Schuster.

Zwar spielte der Wind an der neuen, imposanten Anlage, die im kommenden Jahr die nordischen Ski-Weltmeisterschaften erlebt, eine mitentscheidende Rolle. Aber Uhrmann wollte seinen Absturz im Unterschied zu seinen Team-Kollegen Martin Schmitt (40.), Neumayer (47.) und Andreas Wank (Oberhof/50.) nicht allein darauf zurückführen. «Es lag definitiv bei mir nicht am Wind. Es passte einfach nichts zusammen. Wenn ich in Planica so springe, überstehe ich die Qualifikation nicht. In dieser Form wäre dort definitiv nichts möglich. Aber wir wollen eine Medaille», sagte der Bayer aus Rastbüchl.

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
UMFRAGE
Soll Idar-Oberstein sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben?

Viele Leerstände, Bevölkerungsschwund und finanzielle Schwierigkeiten: Idar-Oberstein hat mit vielen strukturellen Problemen zu kämpfen. Jetzt liegt ein Vorschlag auf dem Tisch, wonach die Stadt sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben soll.

Das Wetter in der Region
Samstag

14°C - 28°C
Sonntag

15°C - 26°C
Montag

10°C - 21°C
Dienstag

10°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!