Washington

Amerikaner und Kanadier in Afghanistan getötet

Bei Anschlägen im Süden und Osten Afghanistans sind acht Amerikaner und fünf Kanadier getötet worden. Im Osten des Landes riss ein Selbstmordattentäter acht US-Bürger auf einem Militärstützpunkt mit in den Tod. Bei den Opfern handelt es sich nicht um Militärangehörige, berichtet der US- Sender CNN. Im südafghanischen Kandahar starben auf einer Patrouillenfahrt vier kanadische Soldaten und eine junge Journalistin, als neben ihrem Fahrzeug ein Sprengsatz explodierte.