Archivierter Artikel vom 12.10.2014, 09:10 Uhr

Am Ziel

Kaputt, aber glücklich: Triathlet Sebastian Kienle hat den Ironman auf Hawaii gewonnen. Der 30-Jährige aus Mühlacker setzte sich nach 3,86 Kilometern Schwimmen, 180,2 Kilometern Radfahren und einem Marathon-Lauf durch.

Am Ziel

Foto: Bruce Omori – DPA

Im Ziel auf dem Alii Drive in Kailua Kona hatte er mit 8:14:18 Stunden mehr als fünf Minuten Vorsprung auf den US-Amerikaner Ben Hoffman. Dritter wurde bei seinem Hawaii-Debüt Olympiasieger Jan Frodeno aus Saarbrücken. Der Berliner Nils Frommhold, der ebenfalls erstmals an dem Klassiker teilnahm, belegte Rang sechs. Foto: Bruce Omori