40.000
Aus unserem Archiv
Ratingen

Am Silvester-Feuerwerk wird nicht gespart

dpa

Ab heute dürfen wieder Knaller und Raketen in den Läden verkauft werden. Handel und Industrie erwarten, dass die Bundesbürger auch in der Krise nicht am Silvester-Feuerwerk sparen werden. Die Erfahrung habe gezeigt, dass in schwierigen Zeiten gern ausgiebig gefeiert werde, um Probleme des Alltags wenigstens für kurze Momente hinter sich zu lassen, so Klaus Gotzen, Geschäftsführer des Verbandes der Pyrotechnischen Industrie. Letztes Jahr gaben die Deutschen rund 109 Millionen Euro für ihre Silvester-Feuerwerke aus.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

1°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!