Archivierter Artikel vom 04.08.2010, 13:22 Uhr

Am besten fetten und festfleischigen Fisch grillen

Berlin (dpa/tmn). Zum Grillen eignen sich Fischarten mit fettem, festen Fleisch am besten. Dazu gehören zum Beispiel Hering, Lachs oder Makrele, erläutert die Verbraucher Initiative in Berlin.

Heringe
Heringe machen sich gut auf dem Rost. Auch Lachs, Makrelen, Karpfen, Forellen oder Garnelen eignen sich zum Grillen. (Bild: dpa)

Auch fettarme Fische wie Karpfen, Forelle oder Sardinen können auf den Grill. Diese Arten werden am besten mit Kräutern oder Gemüse in einer Hülle aus Alufolie gegart. Eine eingefettete Folie und spezielle Fisch-Grillzangen sind der Initiative zufolge grundsätzlich sinnvoll, um den Fisch im Ganzen vom Feuer zu bekommen.

Außerdem sollten Grillfreunde beachten, dass Fische, Garnelen und andere Meerestiere sehr schnell gar sind. Der Rost sollte deshalb auf höherer Stufe eingehängt werden als beim Fleischgrillen.