40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Alonso: Karriere-Ende nur bei Ferrari

dpa

Fernando Alonso will bei keinem anderen Formel-1-Team mehr als Ferrari fahren.

Ferraristi
Fernando Alonso (M) fühlt sich bei den Italienern pudelwohl.
Foto: Ahmad Yusni – DPA

Auf die Frage, ob er seine Karriere bei Ferrari beenden wolle, antwortete der Spanier auf der Homepage des italienischen Rennstalls: «Ja. Das werde ich. Es ist das beste Team in der Welt, nichts geht über Ferrari.» Alonsos aktueller Vertrag läuft bis zum Ende der Saison 2016.

Der Weltmeister von 2005 und 2006 war zur Saison 2010 von Renault zur Scuderia gewechselt. Seitdem wartet der mittlerweile 31-Jährige sehnsüchtig auf seinen dritten WM-Titel. In allen drei Jahren seit seinem Wechsel musste sich Alonso Sebastian Vettel im Red Bull geschlagen geben.

«In mir steckt noch jede Menge Formel-1-Leben» beruhigte Alonso
in dem am Mittwoch veröffentlichten Beitrag seine Anhänger, die ihm via Twitter die Fragen hatten stellen können. Dort folgen dem 198-maligen Grand-Prix-Teilnehmer, der vor dem dritten Saisonrennen an diesem Wochenende auf dem sechsten Platz liegt, immerhin über 1,5 Millionen «Zwitscherer».

Fragen und Antworten auf Team-Homepage

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

16°C - 31°C
Mittwoch

15°C - 30°C
Donnerstag

17°C - 29°C
Freitag

10°C - 21°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wahlalter absenken

Sollte das Wahlalter auf 16 Jahre abgesenkt werden?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Marius Reichert
Mail | 0261/892 267
Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!