Archivierter Artikel vom 12.04.2011, 12:22 Uhr

Alles in Deutschland: Festspiele und Oldtimer-Treffen

Potsdam (dpa/tmn). Der eine will beim Weltrekordversuch in Bremerhaven dabei sein. Der andere lieber den meisterlichen Klängen der Musikfestspiele in Potsdam lauschen. Und wer noch einen Reise-Tipp für die Ostertage braucht, der sollte ins sächsische Jöhnstadt fahren.

Lesezeit: 2 Minuten

Klassische Musik in Sanssoucis Schlössern und Gärten

Liebhaber klassischer Musik sollen vom 10. bis 26. Juni bei den Musikfestspielen Potsdam Sanssouci auf ihre Kosten kommen. In den preußischen Schlössern und Gärten des Unesco-Welterbes erklingt dann Musik aus dem 17. und 19. Jahrhundert. Unter dem diesjährigem Motto: «Sachsens Glanz und Preußens Gloria» gibt es Opern, Führungen und Open-Air-Konzerte mit Feuerwerk. Erstmals wird die junge Barockoper Sanssouci die Opernproduktion «Clandro» aufführen, die vor allem junge Leute zu den Musikfestspielen locken soll.

Ausstellung versammelt Werke des Naumburger Meisters

Erstmals versammelt eine Ausstellung einen Großteil der mutmaßlichen Werke des geheimnisvollen Naumburger Meisters. Rund 300 Skulpturen, Schmuckstücke, Glas- und Buchmalereien sind von 29. Juni bis 2. November in Naumburg zu sehen. Rund 100 davon seien Leihgaben aus anderen Ländern, erklärt die Tourismusorganisation von Sachsen-Anhalt in Magdeburg. Die Werke sind an mehreren Orten in Naumburg wie dem Dom und dem Stadtmuseum ausgestellt. Der Naumburger Meister lebte im 13. Jahrhundert und gilt als einer der bedeutendsten Bildhauer des Mittelalters.

Sportboot-Parade zur Eröffnung der Kaiserschleuse

Die neuerbaute Kaiserschleuse Bremerhaven wird vom 30. April an mit einer mehrtägigen Feier eingeweiht. Die alte Kaiserschleuse war Ende des 19. Jahrhunderts die größte ihrer Art, hatte aber wegen der gestiegenen Anforderungen der Seeschifffahrt ausgedient. Unter dem Motto «Bremerhaven feiert seine neue Schleuse» soll die 305 Meter lange und 55 Meter breite Schleusenkammer nun mit einem Weltrekordversuch eröffnet werden: Vor Bremerhaven soll sich eine etwa vier Kilometer lange Sportboot-Parade formieren. Mehr als 300 Sportboote erwarten die Veranstalter dafür am Weserdeich.

Zum Osterspaziergang mit der Dampflok

Gezogen von alten Dampflokomotiven fährt die Preßnitztalbahn zu Ostern vom sächsischen Jöhstadt nach Steinbach. Zwei Dampfzüge sollen von 9.00 bis 17.00 Uhr stündlich Fahrgäste durch das Preßnitz- und Schwarzwassertal im Erzgebirge befördern, teilt die Interessengemeinschaft Preßnitztalbahn in Jöhstadt mit. Das Besucherbergwerk «Andreas-Gegentrum-Stolln» an der gleichnamigen Haltestelle soll vom 22. bis 25. April ebenfalls für Besucher geöffnet sein. Die Hin- und Rückfahrt mit der Schmalspurbahn kostet für Erwachsene 10 und für Kinder 6 Euro.

Auf der «Fair Lady» nach Helgoland übersetzen

Ab 20. Mai steuert die «Fair Lady» wieder von Bremerhaven aus die Insel Helgoland an. Das knapp 70 Meter lange Passagierschiff legt täglich um 9.30 Uhr ab und kehrt um 19.00 Uhr zurück, teilt Bremerhaven Touristik mit. Wer auch ohne die dreistündige Überfahrt Seeluft schnuppern möchte, kann auf ein neues Ausflugsschiff ausweichen. Die Rundfahrt auf der «Geestemünde» vor Bremerhaven rund um die Mündung der Weser dauert zwei Stunden. Auf dem Programm steht auch eine Schleusung. Informationen: Bremerhaven Touristik, Telefon: 0471/94 64 64 80.

Neue Broschüre öffnet Blick auf Berlins Kieze

«Kiez erleben – Berlins 12 Bezirke» heißt eine neue Broschüre von Visit Berlin. Sie soll Besuchern das Leben in den Kiezen jenseits der großen Sehenswürdigkeiten zeigen. Beim Durchblättern erfahren Gäste zum Beispiel von angesagten Trödelmärkten oder einem Verborgenen Museum. Die Broschüre ist auf Deutsch und Englisch in den touristischen Informationsstellen der Stadt und auch im Internet erhältlich.

Weiter lesen: Musikfestspielen Potsdam Sanssouci

Webauftritt zur Kaiserschleuse Bremerhaven

Internetseite der Preßnitztalbahn

Fair Lady – Zeiten und mehr im Netz

Auch im Internet: «Kiez erleben – Berlins 12 Bezirke»