40.000
  • Startseite
  • » Alles für Olympia: Ude kämpft trotz Krankheit
  • Aus unserem Archiv
    Durban

    Alles für Olympia: Ude kämpft trotz Krankheit

    Für das große Ziel Olympia 2018 geht Münchens Oberbürgermeister Christian Ude körperlich auch einmal über die Grenzen. Direkt vom Krankenbett aus reiste der 63-Jährige zur mit Spannung erwarteten IOC-Entscheidung über den Austragungsort der übernächsten Winterspiele nach Südafrika.

    Unermüdlich
    Kaum genesen wirbt Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (m) schon wieder für die deutsche Bewerbung.
    Foto: DPA

    «Es geht schon wieder», beruhigte Ude am Sonntag mit einem gequälten Lächeln beim Zwischenstopp in Johannesburg vor dem Weiterflug zum Zielort Durban. Trotz 14 Stunden Anreise und einem strapaziösen Nachtflug begann der SPD-Politiker keine zwei Stunden nach der Ankunft am Indischen Ozean mit der anstrengenden Lobbyarbeit für das «Wintermärchen» in München, Garmisch-Partenkirchen und am Königssee. Ihn habe «das Olympiafieber» flachgelegt, scherzte er tapfer bei der ersten Pressekonferenz der Bewerbungsgesellschaft. Tatsächlich musste er wegen einer schmerzhaften Darmerkrankung mehrere Tage stationär im Krankenhaus behandelt werden. Auch während des Südafrika-Trips muss er noch Antibiotika nehmen und soll sich so gut es geht schonen.

    Ude arbeitet seit Jahren dafür, München zur ersten Stadt zu machen, in der 46 Jahre nach Sommerspielen (1972) auch Winterspiele stattfinden könnten. «Das würde uns ein bisschen stolz machen», sagte er in Durban - auch ihn selbst. Für den «wichtigen Sieg» im Dreikampf mit dem südkoreanischen Favoriten Pyeongchang und dem französischen Außenseiter Annecy bei der Abstimmung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) an diesem Mittwoch verlangt er sich darum trotz der Krankheit zur Unzeit im Bewerbungsendspurt noch einmal alles ab.

    Ude pries vor Journalisten aus aller Welt in englischer Sprache die vielen Vorzüge Münchens an und «garantierte» für 2018 «allen Gästen drei unvergessliche Wochen». Der Oberbürgermeister beschwört die großen Chancen, die sich durch die Winterspiele eröffnen würden. «Ich weiß natürlich, was Olympia 1972 alles gebracht hat», sagte er. «Wir wollen den Olympiapark für weitere Jahrzehnte neu beleben.»

    Ude kann die Spiele noch nach München holen, 2018 wäre er aber längst nicht mehr im Amt. In sieben Jahren womöglich nur «als Alt-Bürgermeister» dabei zu sein, wäre für den dann 70-Jährigen aber nicht «beklagenswert», wie er der «Süddeutschen Zeitung» sagte: «Das war Hans-Jochen Vogel 1972 auch. Und er fand das sehr angenehm.»

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!