40.000
  • Startseite
  • » Alleinerziehende müssen sich ein Netzwerk aufbauen
  • Aus unserem Archiv

    Alleinerziehende müssen sich ein Netzwerk aufbauen

    Berlin (dpa/tmn) - Alleinerziehende sollten sich ein gut funktionierendes Netzwerk von Freunden und Familie aufbauen. So könnten sie die Mehrfachbelastung von Beruf, Alltag und Kind besser organisieren.

    «Viele müssen lernen, um Hilfe zu bitten. Sie fühlen sich für alles selbst verantwortlich und können Dinge schlecht abgeben», sagte Elisabeth Küppers vom Berliner Landesverband alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV). Schwierig sei es vor allem, wenn die Fronten nach einer Trennung verhärtet sind: «Ist man mit dem Ex-Partner zerstritten, wird man ihn nicht gerade um Rat bitten wollen», so Küppers.

    Nach aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes gab es in Deutschland im vergangenen Jahr rund 1,6 Millionen Alleinerziehende, davon waren 1,4 Millionen Mütter. Rund 60 Prozent von ihnen sind berufstätig. «Der Schuh drückt vor allem bei Geld, doch viele Frauen können nur in Teilzeit arbeiten.» Den Rest der Zeit wollen oder müssen sie für das Kind aufbringen, da es keine andere Betreuungsmöglichkeit gibt. Mit viel Glück finden Frauen einen Arbeitgeber, der ihnen flexible Arbeitszeiten einräumt.

    Gerade im Job können Alleinerziehende aber auch mit ihrer Situation punkten: «Was sie auszeichnet ist, dass sie hochmotiviert und sehr gut organisiert sind. Dazu haben sie häufig eine Krise gemeistert», sagt Küppers. Diese sozialen Fähigkeiten sollte man bei Bewerbungen offensiv ausspielen. Letztlich hänge es zu einem großen Teil von der Haltung ab, wie Alleinerziehende zurechtkämen: «Sie sollten sich auf ihre Stärken besinnen und sich sagen 'Die Situation ist jetzt so und ich schaffe das'.» Dazu gehöre auch, staatliche Hilfen in Anspruch zu nehmen und dies nicht als Zeichen von Schwäche zu werten.

    Bundesverband alleinerziehender Mütter und Väter: www.vamv.de

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    2°C - 10°C
    Sonntag

    3°C - 6°C
    Montag

    5°C - 7°C
    Dienstag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!