Archivierter Artikel vom 25.05.2010, 10:18 Uhr
Istanbul

Al-Kaida dementiert Anschlagspläne für Fußball-WM

Die Al-Kaida-Terroristen im Irak haben Berichte über angebliche Anschlagspläne während der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika dementiert. In einer Erklärung heißt es, die Gruppe habe keine Bombenattentate in Südafrika geplant. Entsprechende Berichte seien «billige Lügen» der irakischen Regierung, die dadurch von der Unfähigkeit ihrer Sicherheitskräfte ablenken wolle. Die Terroristen bekannten sich in der selben Erklärung zu einer Serie von Bombenanschlägen auf Straßensperren in Bagdad am 10. Mai.