Archivierter Artikel vom 20.07.2011, 16:52 Uhr

AKW Brokdorf darf wieder ans Netz

Brokdorf (dpa). Das Atomkraftwerk Brokdorf darf wieder ans Netz. Das Justizministerium in Kiel erteilte heute die Erlaubnis. Das AKW war wegen der Jahresrevision fünf Wochen abgeschaltet. Die Arbeiten dauerten zwei Wochen länger als geplant, weil sich die Beladung des Reaktordruckbehälters mit Brennelementen hingezogen hat. Es wurden 48 der 193 Brennelemente ausgetauscht. Zudem wurde als Konsequenz der Atomkatastrophe in Fukushima geprüft, ob die Notfalleinrichtungen auch unter erschwerten Bedingungen funktionieren.