40.000
Aus unserem Archiv
München

Air Seychelles streicht Deutschland-Flüge

dpa/tmn

Nach gut einem Jahr stellt die Air Seychelles ihre Nonstopflüge zwischen Frankfurt/Main und Mahé auf den Seychellen wieder ein. Die letzte Maschine zu dem Inselziel im Indischen Ozean startet am 11. April, teilte die Fluggesellschaft in München mit.

Erst Ende März 2009 war die jeweils sonntags angebotene Strecke in den Flugplan aufgenommen worden. Grund für die Einstellung sei eine zu geringe Nachfrage, sagte eine Sprecherin. Damit wird die Strecke Frankfurt-Mahé zum zweiten Mal seit dem Jahr 2004 nach jeweils nur rund einem Jahr Flugbetrieb aus dem Air-Seychelles-Netz gestrichen.

Urlauber und Geschäftsreisende will das Unternehmen künftig mit mehrmals pro Woche angebotenen Umsteigeverbindungen über Paris, Rom und Mailand auf die Seychellen fliegen. Zu den Zwischenstopps werde es Zubringerflüge mit Air France und Alitalia von mehreren deutschen Flughäfen aus geben. Nonstopflüge von Deutschland auf die Seychellen bietet damit künftig ausschließlich die Condor an.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Mittwoch

5°C - 11°C
Donnerstag

3°C - 9°C
Freitag

2°C - 9°C
Samstag

0°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

3°C - 9°C
Freitag

2°C - 9°C
Samstag

0°C - 7°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!