Archivierter Artikel vom 02.11.2011, 04:10 Uhr
Istanbul

Afghanistan-Konferenz in Istanbul mit Westerwelle

Heute wollen Regierungsvertreter aus 26 Ländern über die Stabilisierung Afghanistans und dessen Nachbarstaaten beraten. Ziel ist es, Prinzipien für die künftige Zusammenarbeit in der Region festzuschreiben. Dazu soll eine Vereinbarung zur Nicht-Einmischung in innere Angelegenheiten Afghanistans gehören. Für Deutschland nimmt Außenminister Westerwelle an der Konferenz teil. Sie zählt zu den wichtigsten Vorbereitungstreffen für die Afghanistan-Konferenz in Bonn. Am 5. Dezember sollen dort die Weichen für die Zeit nach dem Abzug der Nato-Kampftruppen gestellt werden.