40.000
  • Startseite
  • » AfD will künftig mit einem statt drei Vorsitzenden auskommen
  • Aus unserem Archiv
    Bremen

    AfD will künftig mit einem statt drei Vorsitzenden auskommen

    Die Alternative für Deutschland will ihre Führungsstruktur straffen. Die Mitglider stimmten beim Bundesparteitag in Bremen mit großer Mehrheit dafür, nach einer Übergangsphase einen Vorsitzenden an Stelle der aktuell drei gleichberechtigten Sprecher zu wählen. Zuvor hatte es eine strittige Debatte darüber gegeben. Der Co-Vorsitzende Bernd Lucke hatte für die neue Führungsstruktur geworben. Er sagte vor den mehr als 1700 Mitgliedern, die Partei müsse künftig professioneller geführt werden.

     

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 11°C
    Mittwoch

    7°C - 12°C
    Donnerstag

    10°C - 15°C
    Freitag

    8°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!