Berlin

Ärztekammer-Vize nennt Rösler-Vorschlag vernünftig

Politiker wie auch Ärztevertreter halten den Vorschlag einer Landarztquote von Gesundheitsminister Philip Rösler für unzureichend. Der FDP-Politiker will Studienplätze für jene reservieren, die sich bereiterklären, anschließend auf dem Land zu praktizieren. SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach sagte in der «Passauer Neuen Presse», dass es wichtiger sei, die Hausärzte besser zu bezahlen und die Zahl der Studienplätze zu erhöhen. Niedersachsens CDU-Wissenschaftsminister Lutz Stratmann sagte der «Financial Times Deutschland», das Problem seien die Arbeitsbedingungen von Ärzten.