Archivierter Artikel vom 06.12.2010, 17:36 Uhr

Ärzte wollen Samuel Koch aus künstlichem Koma holen

Düsseldorf (dpa). Die Ärzte wollen den verunglückten Wettkandidaten Samuel Koch allmählich aus dem künstlichen Koma holen. Dies werde vermutlich zwei Tage dauern, sagte eine Kliniksprecherin. Erst danach könne endgültig beurteilt werden, ob der Patient weiterhin Lähmungserscheinungen habe. Koch war in der Sendung «Wetten, dass..?» am Samstagabend schwer gestürzt, als er fünf entgegenkommende Autos mit Sprungfedern an den Füßen überspringen wollte. Das ZDF hat inzwischen Untersuchungen angekündigt. Die Sendung «„Wetten, dass..?“ werde aber weiterlaufen, hieß es.