Ältere Patienten nach OP geistig fordern

Berlin/Baierbrunn (dpa/tmn) – Ältere Patienten sollten nach einer Operation geistig gefordert werden. Angehörige sprechen mit ihnen am besten über Vertrautes. Reagiert der Patient dann besonders langsam oder verwirrt, sollten die Pfleger oder der Arzt informiert werden.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net