Archivierter Artikel vom 19.07.2011, 04:24 Uhr

Ägyptischer Ministerpräsident hat Kreislaufprobleme

Kairo (dpa). Der ägyptische Ministerpräsident Essam Sharaf ist mit Kreislaufproblemen ins Krankenhaus gebracht worden. Wie die Nachrichtenagentur dpa aus Medizinerkreisen erfuhr, ist sein Zustand stabil. Seit seiner Ernennung im März musste Sharaf zum zweiten Mal ins Krankenhaus. Er steht angesichts der anhaltenden Proteste unter Druck. Die Demonstranten verlangen den Austausch der Regierungsmitglieder, die schon unter dem gestürzten Präsidenten Husni Mubarak im Amt waren oder Verbindungen zur damaligen Regierungspartei hatten.