Archivierter Artikel vom 02.02.2011, 21:02 Uhr
Kairo

Ägypten: El Baradei fordert Eingreifen der Armee

Der Oppositionelle Mohammed el Baradei hat die ägyptische Armee zum Handeln aufgefordert. Sie solle die Angriffe von Anhängern der Regierungspartei auf Anti-Mubarak-Demonstranten unterbinden und so das Leben ägyptischer Bürger schützen. Das sagte El Baradei im Al-Dschasira-Interview. Nach der Rückzugsankündigung von Ägyptens Präsident Husni Mubarak ist die Lage im Land eskaliert. Mindestens ein Toter und 350 Verletzte – so lautet die offizielle Bilanz der Übergriffe heute auf dem Tahrir- Platz in Kairo. Die Armee hält sich bisher zurück.