Adrenalin vor Start: Astronaut Gerst macht sich auf den Weg ins All

Baikonur (dpa). Jetzt gibt es kein Zurück mehr: Die Rakete ist aufgetankt, der Countdown in Kasachstan läuft. Alexander Gerst fliegt am Abend als elfter Deutscher ins All. Der Astronaut hatte zuvor ein jahrelange Training, trotzdem kribbelt es im Bauch des 38-Jährigen. Der Start von Gerst und seinen Kollegen aus Russland und den USA zur ISS ist für 21.57 Uhr MESZ vorgesehen. Ingenieure prüfen wie vorgeschrieben noch einmal die Technik der Rakete. Das Wetter sei mit etwa 30 Grad und leichter Bewölkung zum Start geeignet, heißt es. Der Deutsche soll bis November auf der ISS bleiben.