Archivierter Artikel vom 21.07.2011, 03:06 Uhr

Abhörskandal könnte sich laut Cameron ausweiten

London (dpa). Der Abhörskandal könnte weitaus mehr britische Medien betreffen als bislang gedacht. Davon geht Premierminister David Cameron aus. Ein Untersuchungsausschuss soll deshalb nicht nur die Methoden der mittlerweile eingestellten «News of the World» unter die Lupe nehmen. Cameron selbst bestreitet jede Verwicklung in die Affäre. Er steht unter anderem unter Druck, weil er den früheren «News of the World»-Chef Andy Coulson zu seinem Berater und Regierungssprecher gemacht hatte.