Archivierter Artikel vom 02.02.2011, 16:08 Uhr

Abgeordnete wollen Nichtraucher bundesweit besser schützen

Berlin (dpa). Bayern könnte die Lokomotive für mehr Nichtraucherschutz sein. Nach dem Willen mehrerer Bundestagsabgeordneter sollen die unterschiedlichen Verbote in den Ländern zumindest mittelfristig vereinheitlicht werden. Man wolle einen einheitlichen Nichtraucherschutz und keinen «föderalen Flickenteppich», sagte die SPD-Abgeordnete Carola Reimann der Nachrichtenagentur dpa. Die Parlamentarier mehrerer Fraktionen treffen sich seit vergangenem Sommer regelmäßig zu dem Thema. Das strengste Rauchverbot gilt derzeit in Bayern.