Archivierter Artikel vom 02.02.2010, 01:20 Uhr
Potsdam

Ab morgen Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Die Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes wollen ab morgen streiken. Betroffen sind Busse und Bahnen sowie Krankenhäuser und Kitas. Bei den Tarifverhandlungen in Potsdam hatte es gestern keine Einigung gegeben. Die Beschäftigten fordern mehr Geld, doch die Arbeitgeber verweisen auf leere öffentliche Kassen. Verdi kündigte bundesweite Warnstreiks an – zunächst jedoch vor allem in Bayern. Insgesamt arbeiten rund zwei Millionen Menschen in Stellen des öffentlichen Dienstes.