Berlin

A400M-Verhandlungen unterbrochen

Der Streit über die Finanzierung des Militärtransporters Airbus A400M geht weiter. Die Verhandlungen sind unterbrochen worden. Sie sollen morgen fortgesetzt werden. Das teilte ein Sprecher des Bundesverteidigungsministeriums am Abend in Berlin mit. Seit dem Nachmittag hatten Spitzenbeamte der sieben Käuferstaaten mit Airbus-Managern verhandelt. Der Airbus- Mutterkonzern EADS streitet mit den Ländern darüber, wie die Zusatzkosten in Milliardenhöhe aufgeteilt werden.