40.000
  • Startseite
  • » Überfall: Heuerten Zahnarzt und Modellagent einen Hells Angel fürs Grobe an?
  • Aus unserem Archiv
    Cochem-Zell

    Überfall: Heuerten Zahnarzt und Modellagent einen Hells Angel fürs Grobe an?

    Vor zwei Jahren waren sie mit einem Freispruch davon gekommen. Jetzt wird beim Landgericht im bayerischen Traunstein der Prozess gegen drei Männer neu aufgerollt. Der Vorwurf: Raub und gefährliche Körperverletzung an einem Geschäftsmann.

    Logo der Hells Angels
    Im Clubheim des ehemaligen Hells-Angels-Chapters Bonn feierte der frühere Vorsitzende seine Silberhochzeit.
    Foto: dpa

    Schauplatz war der Ferienort Reit im Winkl am Abend des 21. August 2009. Ein rumänischer Geschäftsmann war im Hof eines Hotels niedergeschlagen worden. Angeblich wurde auch auf ihn geschossen. Notarzt und Rettungsdienst versorgten den Verletzten, ehe er per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus transportiert wurde. Die Ermittlungen führten zu drei Männern aus dem Raum Koblenz, einem Zahnarzt, einem Modellagenten und einem Karosseriebauer und Mitglied der berüchtigten Rockerbande Hells Angels.

    Die Angeklagten standen im Juli 2010 vor dem Landgericht Traunstein. Im November wurden sie frei gesprochen. Der Bundesgerichtshof hob das Urteil auf. Unter dem Vorsitz von Richter Dr. Klaus Weidmann beginnt der Fall vor der Ersten Strafkammer nun von vorn. 
    Zur Geschichte: Der Geschädigte, ein inzwischen 56 Jahre alter Ingenieur, kam am Abend des 21. August 2009 von einer Einkaufstour in das Hotel seiner Tochter in Reit im Winkl zurück. Der Karosseriebauer, Mitglied der Hells Angels, soll ihn zusammen mit einem weiteren, letztlich unbekannten Mann abgepasst und niedergeschlagen haben. Laut Anklage geschah dies unter dem Einsatz einer Gaspistole und Reizgas. Das Opfer erlitt schwere Verletzungen.
    Zurzeit des ersten Prozesses war der Ingenieur ein bekannter Unternehmer in Bukarest. Der angeklagte Zahnarzt ist Rumäniendeutscher. Beide Familien waren früher befreundet. Ein massiver Streit zwischen den beiden Männern im Jahr 2000 hatte eine juristische Auseinandersetzung zur Folge. Die für den Zahnarzt negativen Ergebnisse sollen angeblich der Hintergrund für die Tat in Reit im Winkl gewesen sein.

    Kernpunkt der Anklage: Wegen einer nicht beglichenen angeblichen Millionenforderung an den Geschäftsmann soll der Arzt im Jahr 2009 den Modellagenten eingeschaltet haben, der wiederum Mitglieder der Rockergruppe Hells Angels, darunter der 47-jährige Angeklagte, für den Überfall angeheuert haben soll. Die Angeklagten beteuerten ihre Unschuld. Einzig das Hells Angels-Mitglied legte ein Teilgeständnis ab. Er habe „für eine geplante Abreibung“ Schmiere gestanden. Kurz nach der Tat war er in der Umgebung von Reit im Winkl von einer Polizeistreife aufgegriffen worden.

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 19°C
    Samstag

    11°C - 18°C
    Sonntag

    9°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!