40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Ökonomen kritisieren Hilfe für Griechenland

Führende Wirtschaftswissenschaftler sehen die mögliche Finanzspritze für Griechenland kritisch. Dadurch gerate das ganze Gebäude in Schieflage, sagte der langjährige Chefökonom der Europäischen Zentralbank, Otmar Issing, der «Welt am Sonntag». Griechenland müsse sich selbst helfen. Er verwies unter anderem auf das großzügige griechische Rentensystem. Es könne doch nicht angehen, dass man Hilfe von außen in Anspruch nehme, um so etwas weiterbetreiben zu können. Momentan gehen die Griechen in der Regel mit 61 Jahren in Rente.

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

-5°C - 5°C
Samstag

-7°C - 4°C
Sonntag

-10°C - 1°C
Montag

-9°C - -2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!