Istanbul

77 Festnahmen in Fußball-Wettskandal in Türkei

Im internationalen Wettskandal um manipulierte Fußballspiele sind in der Türkei mittlerweile 77 Verdächtige festgenommen worden. Nach Vernehmungen sitzen 36 Beschuldigte in Untersuchungshaft. Das berichten türkische Zeitungen unter Berufung auf die Polizei. Den Beschuldigten werde die Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen. Sie sollen Spieler und Trainer bestochen haben und das illegale Wettgeschäft über das Internet organisiert haben. Die Polizei beschlagnahmte Computer und Telefone.